Archiv

Port Macquarie (31.7.-2.8.)

Das Highlight war, wie kanns auch anders sein, mal wieder die Busfahrt: Eigentlich hatte alles ganz gut angefangen. Wir haben den Bus Morgens um 7Uhr genommen und es waren hoechstens 10Leute im Bus. Wir hatten also wirklich genug Platz und Ruhe um ein bischen zu schlafen. Die naechsten 6,5Stunden nach Port M. verliefen auch wirklich gut und entspannend. Dann aber........-wir kommen in Port M. an und sind in die Bushaltestelle eingebogen, und auf einmal gabs ein lautes Kratzen, Quitschen und ein Schlag, da sind auf einmal alle Fensterscheiben direkt hinter Franziskas Platz gerissen und zersprungen. Die Scherben vom hintersten Fenster flogen sogar bis in den Gang vom Bus!!!!!! Ehrlich gesagt, hatte Franzi wirklich Glueck, dass sie nicht eine Reihe weiter hinten sass. Sonst haette Sie einige Scherben abbekommen. Wir hatten ja gar keinen Plan, was da gerade passiert war. Franzi sah mich ganz verstoert mit grossen Augen an. Trotz ihrer Todesaengste musste ich irgendwie bischen lachen. Es hat nicht lange gedauert, da mussten wir beide laut loslachen Die Leute draussen riefen nur "Oh, big crash, big crash!!!!!"  Der Busfahrer ist anscheind zu scharf in die Haltebucht eingebogen, und dabei hat der letzte TEil vom Bus einen grossen Anhaenger gestreift. Die obere Kante vom Anhaenger hat wohl irgendwie die SCheiben zerschlagen. Aber so ganz konnten wir uns das auch nicht erklaeren. Aber zum Glueck ist ja nichts passiert! Der Busfahrer, war die RUhe selbst! Naja.....-also der 1.Tag hier hat schon seher aufregend angefangen!

Die Stadt selbst ist zwar echt golddisch, aber hier ist einfach tote Hose. Der 1.TAg war also ganz schoen ruhig. Wir sassen die meiste Zeit im Kaffe und haben gekniffelt! Irgendwann kam uns dann aber die "spitzen" Idee, dass ich ja Franzi mal die Haare faerben kann! Sie wollte neue Straehnen...-ok, klar kein Problem fuer mich! Schon beim Auftragen hatten wir moartz Spass!! Ok, das Ende vom Lied war, dass Franzi einen knatsch gelben Ansatz hatte und sie am naechsten Tag mit der KAppe aufm Kopf zum Friseur gehen musste) Das war ein teurer Spass den wir da hatten, aber jetzt sieht unsere Franziska wieder so gut aus wie gewohnt! (Keine Angst, ich hab alles mit der Digi-Cam festgehalten) Nach ihrem 2,5 Stunden langem Friseuraufenthalt haben wir uns dann Fahrraeder geliehen und sind am Strand entlang zum Koala-Hospital gefahren........-sooooooooooooooooo suess die kleinen Koalas!:-)

4.8.07 04:02, kommentieren

Coffs Harbour (2.8. 6:30-6:35Uhr):)

Eigentlich wollten wir in Coffs Harbour einen Tag verbringen! Wir sind aus dem Bus ausgestiegen, Bepaeck aus dem Bus geholt! Und irgendwie hat uns der Ort nicht so umgehauen.....-da haben wir den Busfahrer gefragt ob wir nicht doch mit ihm weiter fahren koennen! Ja war kein Problem.....-Also nach 5Minuten in Coffs Harbour hiess es dann wieder: Koffer rein und ab nach Byron Bay, da soll einiges los sein!!!! WIR FREUEN UNS!

1 Kommentar 4.8.07 04:05, kommentieren

Byron Bay (2.8.-6.8.)

Hier ist endlich mal was los! Byron Bay ist wirklich so eine typische Begpacker-Stadt. Die 1. Nacht haben wir in einem Hostel geschlafen was bischen ausserhalb war, aber wirklich toll! An dem Abend haben wir 2Englaender kennengelernt....-unser Glueck, denn die 2 haben such fuer ihren Trip ein Auto gemietet. Am naechsten Abend sind wir dann mit denen zum oestlichsten Punkt von Australilen gefahren Das ist ein kleiner Berg mit einem weissen suessen Leuchtturm, hier ganz in der Naehe. Wir waren puenktlich zum Sonnenuntergang da...einfach toll!!! Aber da oben war es so unglaublich windig, dass Franzi und ich fast mehr mit unserer Frisur beschaeftigt waren, als den Sonnenuntergang zu geniessen! Aber auch so war das ein schoener und romantischer Abend! Abends haben wir den Englaendern dann noch bischen westerwaelder Platt beigebracht: u.a. "Hoch die Tassen" (unsere freie Uebersetzung- "Up the Cup" Also hiess es bei jedem Getraenk "UP THE CUP"!

Am 2. TAg hatten wir dann ein kleines Problem: hier in Byron Bay ist am Wochenende ein Festival (aehnlich wie ROck am Ring) und unser Hostel war fuer dieses WE komplett ausgebucht. Also mussten wir uns schnellstmoeglich um eine neue Unterkunft kuemmern...-nach paar Anrufen und Absagen, hatten wir dann doch noch ein Hostel mit 2 freien Betten gefunden. Wir schlafen zwar wieder mit 28Leuten in einem Raum, aber unsere Ansprueche sinken hier mit jedem Tag.

Das Wochenende war echt gut. Hier liegen die Bars unmittelbar am Strand, echt cool. Nach dem Wochenende hat uns der Doenermann schon mit "Handschlag" begruesst. (Aber irgendwie hatten wir Nachts um 2Uhr immer so Lust auf einen Doener) Und der LAden hatte ein SChild mit der Aufschrift "Healthy Kebab" draussen stehen....-also wir achten schon auf unsere Ernaehrung! Aber am naechsten Tag hat sich meine Essen auf ein Cookie beschraenkt!

Am naechsten Morgen sind wir wit einer "Hippie-Bustour" nach Nimbin gefahren. Da wohnen einige Hippies ganz zurueckgezogen und leben da ihr eigenes Leben. Alles ganz chillig und bunt da! Man wurde nur von jedem 2. angesprochen "Hey Girls, do you like some Marihunana?" Wir sind durch die Strassen und Laeden gegangen, mit einem staendigen Hanf+Raeucherstaebchen-Geruch in der Nase (also nicht zu tief einatmen) Der bus hat uns dann zu einem Hippie (eigentlich Doktor aus New York) gebracht, der schon ewig ganz alleine mitten im Regenwald wohnt. Und da bestimmt noch eigenes Zeug anbaut! Der Hippie sah irgendwie aus wie Ozzy Osbourn, also ein total durchgeknallter Typ.

So, wir haben alle tollen Clubs, Pubs und GEschaefte gesehen, die Umgebung erkundet und sind mit dem Doenermann per DU, es wird Zeit weiterzureisen/

Aber gehts nach Surfers Paradies!

1 Kommentar 6.8.07 07:08, kommentieren

Surfers Paradise (6.8.-10.8.)

Hier haben wir 4 Tager verbracht, was aber eindeutig zu lang war. Die Stadt ist zwar echt toll aber sie war uns einfach zuuuu "touristisch" und irgendwie gar nicht so das, was wir uns unter AUSTRALIEN vorstellen! Also mussten wir die Tage mit Sonne, SHoppen und Strand verbringen!  Aber die Zeit rumzubekommen, ist fuer uns ja schon lang kein Problem mehr!  An einem Morgen hat Franzi mir zum Fruehstueck Pencakes gemacht. Das hoert sich ja erst mal nicht so spektakulaer an, aber wenn unsere Franzi am Werk ist, muss einfach irgendwas passieren!: Im Hostel hatten wir einen Gas-Herd, Franziska will mit dem Spruehfett die Pfanne einfetten, aber nimmt die Pfanne natuerlich nicht vom Kochfeld und sprueht das Fett genau in die Flamme!!!!! Neben mir wurds auf einmal richtig schoen warm und Franzi sagt nur "HUCH!" Ich hatte ehrlich gesagt gedacht, dass sie sich ihre neu blondierten Haare angebrannt hat aber MAL WIEDER ist nichts passiert! Zum Glueck! Der LAchanfall kam natuerlilch unmittelbar nach dem "Feuerspektakel". Unser Fruehstueck beschraenkt sich seit dem auf Obstsalat und Toast!

Die Clubs oder eher die Leute hier, sind auch ganz seltsam. MAn hat eigentlich fast nur so komische "Doofies" hier gesehen, wo wir es schon als Freschheit ansahen, wenn die uns angesprochen haben Wirklich so richtige "Spaten"....hat Franzi immer gesagt! Aber dafuer ist der Strand in Surfers echt toll. Der Sand ist fast ganz weiss und fuehlt sich an wie Mehl! NAch den "Strand-Relax-Tagen" wirds mal wieder Zeit fuer "Sight-Seeing". Der Bus hat uns Freitag Morgen nach Brisbane gebracht. Hier wollen wir uns dann auch mal nach nem Job umsehen!  Also wuenscht uns Glueck!!!!

10.8.07 07:55, kommentieren

Brisbane (10.8.-12.8.)

Endlich mal wieder in einer Grossstadt Die Stadt ist wirklich sehr schoen. Es gibt eine tolle Fussgaengerzone, mit tollen Geschaeften. Franzi hat natuerlich mal wieder ordentlich zugeschlagen Unser Hostel lag wieder mitten im Geschehen, also PERFEKT! Am 1. Abend sind wir in die Bar direkt unterm Hostel gegangen. Da war ab 23Uhr ein DIRTY-DANCING-Wettbewerb. Uns kamen die Traenen von Lachen, denn ein Paerchen hatte das Spiel, glauben wir, nicht so ganz verstanden.....-das war einfach zu "DIRTY" fuer uns kleinen Landeier. Als Franzi dann noch von einem angesprochen wurde, der aussah wie Count Dracular, war der Lach-Flash natuerlich nicht mehr zu stoppen) Ich habe sie dann aus den Faengen des Draculars befreit

Am naechsten Tag hiess es dann, "Sight-Seeing", unser Rundgang war allerdings schon nach 2Stunden beendet Ich habe mirdann noch 2 Museen angeschaut (Eintritt FREI ) aber Franzi war fuer den Teil der Tour leider nicht zu begeistern Abends haben wir uns dann noch mit 5 anderen Deutschen getroffen und sind was trinken gegangen. DAs war ne richtig spassige "Geman-Group" Franzi und ich haben uns dann gegen 12Uhr auf den Heimweg gemacht und konnten dem Doener einfach nicht wiederstehen So verfressen und wirklich muede haben wir uns dann aufs Bett gefreut (wir teilen uns mal wieder mit 10 Personen ein Zimmer) Aber mit SChlafen war in der NAcht nicht wirklich viel. Da war ein Kerl der hat dermassen geschnarcht, wir wussten gar nicht, dass ein normalsterblicher Mensch so schlimme Geraeusche machen kann

Der letzte Tag in Brisbane verlief eigentlich ganz gemuetlich. Um 16.30Uhr sollte unser Bus losfahren. Wir hatten also EIGENTLICH genug Zeit, um uns den Tag richtig einzuteilen. Aber als wir um 16Uhr am Hostel waren und wir den Shuttelbus zur Central-Station verpasst haben, war HEKTIK angesagt Schnell die 20kg Rucksaecke aufgeschnallt und ein Taxi gesucht. Als wir dann ein freies Taxi hatten, wusste der Taxifahrer nicht wie es zur Central-Station geht. Da wollte der erst noch jemanden anrufen, um nach dem WEg zu fragen.......-sowas nennt sich Taxifahrer Franzi:"BUT WE HAVE TO GO THERE QUICK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!" Also mussten wir unserem Taxifahrer zur riessigen Central-Stadion lotsen.......        Ok, endlich am Bus angekommen, ging es dann auch schon los, mit der 2,5Std. Busfahrt.

31.8.07 04:47, kommentieren

Noosa Heads (12.8.-14.8.)

Noosa liegt mitten in einer tropischen Landschaft. Hier haben sich die reichen Leute von Australien zurueckgezogen und ihre riessigen tollen Villen gebaut. Der Ort ist wirklich suess, perfekt zum relaxen Am 1. TAg haben wir 2 eine Wanderung auf den Noosa-Hill gemacht, es war schon eine kleine Herausforderung den Berg zu "erklimmen". Die anderen Wanderer kamen uns mit festem Schuhwerk und Wanderstiefeln entgegen.....-aber wir, "stylisch" wir immer, mit der dicken Sonnenbrille auf der Nase und den zum Bergsteigen geeigneten Flip-Flops an den Fuessen Vom Berg aus, hatten wir uns eigentlich einen einmaligen Ausblick erhofft, aber da hatten wir wohl was falsch verstanden Da standen wir also, auf dem hoechsten Berg von Noosa, mitten im Wald, ganz alleine!!!! Die Baeume haben einem natuerlich die schoene Aussicht versperrt

Abends war dann Karaoke angesagt, bei uns im Hostel Ich und noch 3andere haben "Californiacation" zum Besten gegeben!

Am naechsten TAg hiess es schon wieder auschecken, aber wir hatten noch Zeit um auf den Laguna-Lookout zugehen. (ein etwas besserer AUssichtspunkt)

1 Kommentar 31.8.07 04:53, kommentieren

Rainbow Beach (14.8.-16.8.)

Von hier aus soll unsere "Selfguid-Tour" auf Fraser Island starten Rainbow-Beach ist eher ein kleinerer Ort mit nicht sovielen Sehenwuerdigkeiten. Wir wollten uns die riessen Sandduene und ein Schiffsfrack ansehen......-ok, die Sandduene war echt toll, aber ist bloss das alte Wrack????? Wir haben uns dann mal erkundigt und erfahren, dass es das gar nicht mehr gibt Mal wieder typisch WIR...-wir sind einfach IMMER super INFORMIERT!!!! Obwohl uns mein Australienfuehrer darauf aufmerksam gemacht hat Nebenbei haben wir dann auch noch erfahren, dass wir ein Meeting haben, was uns auf die Insel vorbereiten soll (das haben wir aber IRGENDWIE so gar nicht mitbekommen ) Das Meeting hat uns auf die Gefahren der Insel hingewiessen: Wir duerfen unter KEINEN Umstaenden ins Meer gehen, weil es da vor Haien nur so wimmeln soll. In den SEen sollen wir uns vor Krokodilen in achtnehmen und wegen den Dingos soll man NUR in Gruppen unterwegs sein! Also WIR freuen uns!!!!

Aebnds war es wirklich lustig! Wir haben 2Daenen kennengelernt und irgendwie wurde der Abend sher spaet Zu spaeterer Stunde haben die meisten Backpacker gesungen und einer hat Gitarre gespielt Am naechsten Morgen mussten wir um 6Uhr Morgens aufstehen um unsere Tschen fuer Fraser-ISland zu packen. Das war ganz schoen hart, denn wir sind an dem Abend ersr um 2uhr ins Bett

IHR WILDEN TIERE WIR KOMMEN!!!!!!!!!!!

31.8.07 05:02, kommentieren